Kunden Login:
Name
Kennwort
 
 
Spendenportal: gut-fuer-das-westmuensterland.de

 
21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!

 
Einkaufen und den Sportverein unterstützen

 
 
Kreisliga A - GW Hausdülmen ist dabei
   

DZ 24.6.13 - 1. Senioren

GWH-Toptorjäger Jan-Moritz Frey, der vor dem 1:0 im Strafraum gefoult wurde und das 2:0 selbst markierte, brüllte die Freude raus: „Jaaaaaaaaaaaaaaa.“

Doch alle Beteiligten waren sich einig, dass mit den Hausdülmenern die glücklichere Mannschaft gewonnen hat. Die Schöppinger vergaben eine Vielzahl an Torchancen. Gerade in der ersten Halbzeit hatten sie fünf hundertprozentige Möglichkeiten. „Da können wir auch 1:5 zurückliegen“, waren sich die GW-Fans einig.

Doch es kommt anders. Das ist auch dem ASC-Schlussmann Daniel Hüsing zu verdanken. Er holte in der 50. Minute völlig übermotiviert GWH-Torjäger Jan-Moritz Frey von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Abel sicher. Und eine halbe Stunde später griff Hüsing bei einem Querpass daneben, den Abpraller staubte Jan-Moritz Frey zum 2:0 und damit zur Entscheidung ab. Zwar reagierten die Schöppinger mit wütenden Angriffen, trafen auch noch einmal die Latte (83.) und erzielten zwei umstrittene Abseitsstore. Das machte den Hausdülmener aber nichts mehr aus. Auch als Schiedsrichter Cela Gürbüz (Gronau) in der Schlussphase zunächst Christoph Münning mit Gelb-Roter Karte und anschließend den kurz zuvor eingewechselten Daniel Jansen nach überhartem Einsteigen mit glatt Rot vom Feld schickte, gerieten die Hausdülmener nicht mehr aus dem Tritt.

Es schloss sich noch auf dem Rasen in Coesfeld eine ausgelassene Siegesfeier an. Anschließend fuhr die Mannschaft um den glücklichen Trainer Güven Sivgin und GWH-Vorstand Andreas Metelski nach Hausdülmen ins eigene Clubheim. Dort wurden die Aufsteiger entsprechend gefeiert.

ASC Schöppingen: Hüsing, Poliac, Kröger, Alfert, Otten, Inacio (81. Haverkock), Tahca, Korthues (46. Temelkov), Lindhaus (70. Maas), Pavel, Naber.
GW Hausdülmen: Ising, Drenhaus (78. Haack), Münning, Klaas, Sivgin, Dramm, Bresser, Gürkan (83. Jansen), Abel, Jan-Moritz Frey, Felix Frey (57. Schmidt).
Tore: 0:1 Abel (51., Strafstoß). 0:2 Jan-Moritz Frey (80.)
Zuschauer: 450
Schiedsrichter: Cela Gürbüz (Gronau)
Rote Karte: Jansen (90.), Foulspiel
Gelb-Rote Karte: Münning (88.), Zeitspiel. 

Zur Fotostrecke DZ-Online

  Google+

    Facebook
    Twitter
Sitemap    Sitemap
Druckversion    Seite drucken
nach oben    Nach oben